klick um zu vergrössern
Objekt: Brücke im Stadtgarten Böblingen
Unternehmer: Blumer AG, CH Waldstatt
Bearbeitungsmaschine: Lignamatik
Bauzeit: April 1995

Diese Brücke besteht aus zwei Bogenbindern aus Lärchen-Brettschichtholz. Die Oberkante wird aus 2 Kreisbögen mit unterschiedlichen Radien gebildet. Der Scheitelpunkt liegt aussermittig. Die Innen- und Aussenseiten der Binder weisen eine leichte Wölbung auf, die sich in Trägerlängsrichtung stetig verändert. Eine Abschrägung auf der Oberkante dient als Handlauf.
Die Schwierigkeit bei diesem Projekt bestand im numerischen Erfassen der Geometrie sowie in der Größe des Trägers (Scheitelhöhe 1650mm). Er wurde deshalb in zwei getrennten Teilen (obere Hälfte + untere Hälfte) verleimt. Diese beiden Hälften konnten nun einzeln auf die Maschine aufgelegt und bearbeitet werden. Die beiden Teile passten exakt zusammen obwohl die Trennflächen aus mehreren Teilbögen bestehen.
     
Zurück