klick um zu vergrössern
Objekt: Sitzbänke für die Kirche Peter & Paul in Herisau (CH)
Unternehmer: Blumer AG
Bearbeitungsmaschine: Lignamatik
Bauzeit: Juni 1994

Diese Sitzbänke sind kreisförmig um den Altar angeordnet. Dadurch ergibt sich für jede Bankreihe ein anderer Radius. Für eine Sitzgarnitur mussten jeweils eine Kniebank, eine Sitzbank, eine Lehne und zwei Ablagen hergestellt werden. Die Oberseite der Sitzbank ist leicht nach hinten geneigt und damit Teil einer Kegeloberfläche. Die Unterseite der Bank ist horizontal ! Auch die Lehne ist geneigt, also ebenfalls Teil einer Kegeloberfläche.
Die erste Herausforderung war, die Größe der Rohlingsplatten zu bestimmen. Jeweils Kniebank, Sitzbank und Ablagen einer Garnitur wurden aus dem gleichen Rohling gefräst, um möglichst wenig Abfallholz zu erzeugen. Danach mußte die Sitzbank erneut auf die Maschine aufgespannt werden. Mit einer 5-Achsbewegung erreichten wir die geforderte Kegeloberfläche.
Die Lehne wurde mit Hilfe von drei verschieb- und verdrehbaren Aufspannvorrichtungen so auf der Maschine fixiert, damit sich eine Lage ergibt, die dem zukünftigen Einbauzustand entspricht. Mit relativen einfachen Bewegungen sind nun die 4 Kanten der Lehne formatiert worden.

klick um zu vergrössern

klick um zu vergrössern
Zurück