Objekt: Strumpffabrik in Matzingen (CH)
Unternehmer: Blumer AG (CH)
Bearbeitungsmaschine: Lignamatik
Bauzeit: Anfang der 90er Jahre

In dieser Dachkonstruktion werden jeweils 2 geneigte Bogenträger mit Lignatur Hohlkastenelementen verbunden. Die Lignaturelemente tragen die Dacheindeckung. Das obere Deckbrett des Hohlkastens liegt auf der Oberseite eines Bogens auf. An den Stegen und am unteren Deckbrett mußte ein Schifterschnitt angebracht werden, damit aus der Untersicht weder störende Fugen noch technische Verbindungsmittel sichtbar werden. Offensichtlich unterscheiden sich alle Hohlkastenelemente in Länge, Überlänge des oberen Deckbrettes und in den beiden Winkeln des Schifterschnittes. Es wurde nun eine spezielle Software entwickelt, die als einzigen Eingabeparameter die Elementnummer benötigte. Die Software berechnete den NC-Code für Schnitte, Ausklinkungen und Bohrungen. Die Maschinenbediener konnten nun unabhängig von Arbeitsvorbereitung und schon verleimten Rohlingen die Produktion durchführen.

klick um zu vergrössern

klick um zu vergrössern

Zurück